Aktuelle Meldungen

2. Europäische AgrOlympics in Burgstädt

2. Europäische AgrOlympics in Burgstädt

Nicht nur die Schüler und Lehrer des Fachschulzentrums Freiberg-Zug und der Fachschule für Landwirtschaft Döbeln, die sich in Trägerschaft des Landkreises Mittelsachsen befinden, warteten mit Spannung auf Informationen vom Pressegespräch am 1. März 2017. Zahlreiche Vertreter der Medien waren ebenfalls der Einladung des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V. und des Fachschulzentrums Freiberg-Zug zu diesem Pressetermin in die Reitanlage „St. Georg“ nach Burgstädt gefolgt.

Gerd Alscher, Vorsitzender von EUROPEA Deutschland und Leiter des Fachschulzentrums Freiberg-Zug, stimmte zu Beginn des Pressegesprächs mit Bildern von den 1. Europäischen AgrOlympics in Ettelbruck/Luxemburg die anwesenden Medienvertreter und Gäste ein. Er informierte über die Intentionen und Ziele von EUROPEA International (Netzwerk europäischer Berufs- und Fachschulen) und der Europäischen AgrOlympics. Er hatte des Weiteren eine sehr erfreuliche Nachricht von EUROPEA International bekannt zu geben. Die 2. Europäischen AgrOlympics werden vom 28. September bis 1. Oktober 2017 im Freistaat Sachsen, in Burgstädt stattfinden. Aus ca. 15 Ländern werden Auszubildende von landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen zu den 2. Europäischen AgrOlympics nach Burgstädt kommen. Im Auftrag der Organisatoren bat Gerd Alscher Staatsminister Thomas Schmidt die Schirmherrschaft für die 2. Europäischen AgrOlympics zu übernehmen.
Staatsminister Thomas Schmidt ist überzeugt, die 2. Europäischen AgrOlympics werden ihren Beitrag dazu leisten, dass Berufe in der Landwirtschaft, die Leistungen der Bauern wieder mehr und die Wertschätzung in Gesellschaft und Medien erfahren, die sie verdienen.
Zudem ist er überzeugt, wenn die jungen Menschen nach Hause kehren, werden sie an ihren Schulen, in ihren Familien, ihren Freunden erzählen, von den erlebnisreichen 2. Europäischen AgrOlympics 2017, den freundlichen Menschen und dem lebenswerten, modernen Freistaat Sachsen. Das sind nur zwei Gründe, es gibt viele mehr, warum er gern die Schirmherrschaft für die 2. Europäischen AgrOlympics übernimmt.

Der Bürgermeister Lars Naumann brachte seine Freude, auch im Namen der Bürger seiner Stadt, zum Ausdruck, dass Burgstädt Ausrichter für die 2. Europäischen AgrOlympics 2017 sein darf. Die Stadt und die Bürger werden gute Gastgeber sein.
Peter Neunert, Geschäftsführer des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e. V., das mit dem Fachschulzentrum Freiberg-Zug verantwortlich für die Bewerbung, die Vorbereitung und Durchführung der 2. Europäischen AgrOlympics ist, dankte allen die dazu beigetragen haben, dass die Bewerbung ein Erfolg wurde. Er hob besonders die dafür bereits im vergangenen Jahr begonnene vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister der Stadt Burgstädt Lars Naumann und seinen Mitarbeitern im Rathaus hervor.

Zum Abschluss des Pressegesprächs luden der Schirmherr Staatsminister Thomas Schmidt und Bürgermeister Lars Naumann alle Sachsen, besonders auch die Bürger aus dem Landkreis Mittelsachsen, nach Burgstädt ein, wenn dort vom 28. September bis 1. Oktober 2017 die Wettbewerbe der 2. Europäischen AgrOlympics ausgetragen und das 20. Sächsische Landeserntedankfest gefeiert wird.

Bildunterschrift: Die Ausrichter und Organisatoren freuen sich schon jetzt auf die 2. AgrOlympics und das Landeserntedankfest. Unter anderem mit dabei: Lars Naumann, Bürgermeister der Stadt Burgstädt (3 v. l.), Staatsminister Thomas Schmidt, Gerd Alscher, Leiter Fachschulzentrum Freiberg-Zug und Dr. Lothar Beier, 1. Beigeordneter des Landrates Matthias Damm, Landkreis Mittelsachsen. (nach rechts)

Zurück