Aktuelle Meldungen

Die Lausitz-schmeckt“-Initiative traf sich im Hofgut Kaltenbach

Am 9. November 2016 trafen sich die Partner der Erzeuger- und Verarbeiterinitiative "Die Lausitz schmeckt" (DLS) zu ihrer jährlichen Arbeitsberatung. In diesem Jahr fand sie im Hofgut Kaltenbach in Welxande statt. Besonders begrüßt wurden zu Beginn die acht Un-ternehmen, welche im Jahr 2016 als neue Mitglieder der Initiative aufgenommen werden konnten. Aktuell gehören der Initiative 46 Betriebe aus der Lausitz an.

Nach der Begrüßung durch Andre Noack vom Hofgut Kaltenbach erfolgte die Auswer-tung der Aktivitäten im Jahr 2016. An über 60 Aktionen, wie Hoffesten, gemeinsamen Marktauftritten oder Produktpräsentationen, beteiligten sich DLS-Partner. Allein bei fünf Regionalmessen war die Initiative mit Gemein-schaftsständen vor Ort. Darunter war die Messe Feiern & Genießen, welche erstmals in Löbau stattfand. Daran beteiligten sich elf Unternehmen von der Gemeinschaft.

Wichtigster Punkt der Beratungen waren die Abstimmungen zur Umsetzung der für das Jahr 2017 geplanten Aktivitäten und die weitere strategische Ausrichtung der Gemeinschaft. Wichtig ist, das inzwischen etablierte Kennzeichen „Die Lausitz schmeckt“ weiter zu stärken. Sebastian Klotsche vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. (SLK) teilte mit, dass zwei LEADER-Projekte „Markttage des regionalen Pro-dukts“ für die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft sowie das Lausitzer Seenland bewilligt wurden. Ziel dieser Projektvorhaben ist, das Bewusstsein für Lebensmittel zu steigern und den Absatz für regionale Produkte zu erhöhen. Die DLS-Partner werden sich aktiv an den Projekten beteiligen. Einig waren sich die Anwesenden, dass der Wert der Lebensmittel auch im Rahmen dieser Projekte klarer kommuniziert werden muss. Hierfür bieten die Partner der DLS-Initiative gute Voraussetzungen wie Transparenz, re-gionale Verwurzelung, Erfahrung und handwerkliches Können. Das SLK begleitet die Gemeinschaft „Lausitz schmeckt“ seit 2007 und wird dabei durch das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. (CSB) unterstützt, das Träger der Initiative „Lebensmittel sind wertvoll“ im Freistaat Sachsen ist.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Noack für die Betriebsführung und die gute Bewir-tung sowie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt.

Rundgang auf dem Hofgut Kaltenbach vor den Weihnachtsenten.

Zurück