Spiritueller Tourismus

Es scheint eine uralte Sehnsucht der Menschen zu sein, auszubrechen aus dem Alltag, Bekanntes hinter sich zu lassen, neue Wege zu suchen, um an das Ziel zu gelangen. Bei diesen persönlichen Findungsprozessen spielten und spielen Orte der Meditation, Inspiration und Spiritualität eine besondere Rolle. Heute kann man diese Reiseentscheidungen dem spirituellen Tourismus zuordnen- einem Trend, der seit einigen Jahren in breiten gesellschaftlichen Bereichen zu verzeichnen ist (TU Dresden).

Das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. sowie das Christlich Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. initiieren und begleiten Projekte und Prozesse im spirituellen Tourismus. So wurde der Pilgerweg „Via Porphyria“ mit Partnern im Kohrener Land entwickelt und spirituell-touristische Angebote entlang der Via Regia vernetzt. Projektpartner in Sachsen sind seit vielen Jahren der VIA REGIA Begegnungsraum Landesverband Sachsen e.V, die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH sowie die regionalen Tourismusverbände.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Via Regia
Via Porphyria
Via Sacra

An der Via Porphyria